ARTiS M. Hartmann GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen Web-Shop Endkunde

Stand: 1.5.2020

1. Anbieter und ladungsfähige Anschrift

Verkäuferin sämtlicher auf dieser Website erhältlicher Waren ist die ARTiS M. Hartmann GmbH, Martin-Kollar-Str. 12, 81829 München, Telefon: 089/43190971, vertreten durch ihre Geschäftsführerin Marion Hartmann, eingetragen beim Amtsgericht München unter der HRB-Nr. 99 359.

2. Geltung

2.1 Alle Angebote, Kaufverträge, Lieferungen und Dienstleistungen aufgrund von Bestellungen unserer Kunden (nachfolgend Kunden) über unseren Onlineshop (nachfolgend der „Online-Shop“ unterliegen diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

2.2 Das Produktangebot in unserem Online-Shop richtet sich gleichermaßen an Verbraucher und Unternehmer, jedoch nur an Endabnehmer. Verbraucher ist dabei jede natürliche Person, die den Vertrag zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB). Unternehmer ist dabei eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handelt (14 BGB).

2.3 Es gilt die zum Zeitpunkt der Bestellung bereitgehaltene Fassung.

2.4 Der Gültigkeit anderer AGB wird widersprochen. Dies gilt auch, wenn der Kunde unter Hinweis auf seine eigenen Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen bestellt.

3. Vertragsschluss

3.1 Die in unserem Online-Shop präsentierten Angebote sind freibleibend und gelten, solange der Vorrat reicht. Erst mit dem Klick auf den Bestell-Button oder dem Versand des Bestellformulars macht der Kunde seinerseits ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über die Ware. Der Kunde ist an die Bestellung 1 Woche gebunden. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn die Annahme der Bestellung innerhalb dieser Frist per Email bestätigt oder die Lieferung ausgeführt wird.

3.2 Vertragssprachen sind ausschließlich deutsch und englisch.

4. Lieferung, Gefahrübergang

4.1 Die Lieferung erfolgt bei Zahlung per Kreditkarte in der Regel innerhalb von 3 Werktagen, bei Zahlung mit paypal oder sofortüberweisung.de in der Regel innerhalb von 2 Werktagen. Wir weisen darauf hin, dass sämtliche Angaben zu Verfügbarkeit, Versand oder Zustellung unserer Ware lediglich voraussichtliche Angaben und ungefähre Richtwerte sind. Sie stellen keine verbindlichen bzw. garantierten Versand- oder Liefertermine dar, außer wenn dies bei den Versandoptionen des jeweiligen Produktes ausdrücklich als verbindlicher Termin bezeichnet ist. Für die Einhaltung eines verbindlichen Versandtermins ist der Tag der Übergabe der Ware durch uns an das Versandunternehmen maßgeblich. Für vom Versandunternehmen verursachte Verzögerungen sind wir nicht verantwortlich.

4.2 Ist der Kunde Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs, der zufälligen Schädigung oder des zufälligen Verlusts der gelieferten Ware in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem die Ware an den Kunden ausgeliefert wird oder der Kunde in Annahmeverzug gerät. In allen anderen Fällen geht die Gefahr mit der Auslieferung der Ware an das Transportunternehmen auf den Kunden über. 4.3 Hat der Kunde in einer Bestellung mehrere getrennt nutzbare Produkte gekauft, können wir diese auch in mehreren getrennten Lieferungen versenden, wobei wir die dadurch verursachten zusätzlichen Versandkosten tragen.

5. Preise und Versandkosten

Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Versandkosten sind dem Warenkorb bzw der Versandkosten-Übersicht zu entnehmen und vom Kunden zu tragen. Der Kunde stimmt zu, dass er die Rechnung elektronisch erhält.

6. Zahlungsbedingungen

Wir liefern nur gegen Vorkasse. Bestellungen werden nur per Kreditkarte (Eurocard/Mastercard, Visa), paypal und sofortüberweisung.de ausgeführt.

7. Widerrufsbelehrung

Für Kunden, die Verbraucher sind, gilt die Widerrufsbelehrung, die dem Kunden im Rahmen der Bestellung auf unserer Website mitgeteilt wird.

8. Gewährleistung

8.1 Es gelten die Regelungen der gesetzlichen Sachmangelhaftung. Ist die gelieferte Ware mangelhaft, kann der Kunde von uns zunächst die Nacherfüllung, d.h. Beseitigung des Mangels oder Lieferung von mangelfreier Ware verlangen. Ist der Kunde Unternehmer, können wir jedoch zwischen Mängelbeseitigung oder Lieferung einer mangelfreien Sache wählen; diese Wahl kann nur durch Anzeige in Textform (auch per Telefax oder E-mail) gegenüber dem Kunden innerhalb von 5 Werktagen nach Zugang der Mangelanzeige erfolgen.

8.2 Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre ab Lieferung.

8.3 Nur gegenüber Unternehmern gilt folgendes: Der Kunde hat die Ware unverzüglich nach Übersendung sorgfältig zu untersuchen. Die gelieferte Ware gilt als vom Kunden genehmigt, wenn ein Mangel uns nicht im Fall von offensichtlichen Mängeln innerhalb von 5 Werktagen nach Lieferung oder sonst innerhalb von 5 Werktagen nach Entdeckung des Mangels in Schriftform (auch per Telefax) angezeigt wird. Die Gewährleistungsfrist beträgt 1 Jahr ab Lieferung. Diese Frist gilt nicht für Schadensersatzansprüche des Unternehmers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder aus einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von uns oder unseren Erfüllungsgehilfen, welche jeweils nach den gesetzlichen Vorschriften verjähren.

9. Haftung

9.1 Für eine Haftung von uns auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen die folgenden Haftungsausschlüsse und -begrenzungen:

9.2 Wir haften nicht (gleich aus welchem Rechtsgrund) für Schäden, die bei normaler Verwendung der Ware typischerweise nicht zu erwarten sind. Ausgeschlossen ist unsere Haftung außerdem für Schäden aus Datenverlust, soweit diese daraus entstehen, dass die Wiederbeschaffung aufgrund fehlender oder unzureichender Datensicherung nicht möglich ist oder erschwert wird.

9.3 Die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit bleibt von den vorstehenden Regelungen unberührt, ebenso die Haftung für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

9.4 Unsere Haftung für einfache Fahrlässigkeit ist auf die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (d h. Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf) und insoweit nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt.

9.5 Für die Haftung unserer gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter und sonstigen Erfüllungsgehilfen gelten die vorstehenden Bestimmungen entsprechend.

10. Eigentumsvorbehalt

Bis zur endgültigen Bezahlung des Kaufpreises bleibt die Ware unser Eigentum.

11. Datenschutz

Personenbezogene Daten werden von uns ausschließlich im gesetzlich zulässigen Rahmen erhoben, verarbeitet und genutzt. Es gilt die auf unsere Website verfügbare Datenschutzerklärung.

12. Anwendbares Recht

Der zwischen uns und dem Kunden bestehende Kaufvertrag unterliegt vorbehaltlich zwingender internationalprivatrechtlicher Vorschriften dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechtsübereinkommens. Ist der Kunde jedoch Verbraucher und hat er seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Staat, so bleibt ihm der Schutz nach den maßgeblichen Bestimmungen des Aufenthaltsstaates, von denen nicht durch Vereinbarung abgewichen darf, erhalten.

13. Gerichtsstand

Ist der Kunde Kaufmann iSd § 1 Abs. 1 HGB, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so sind die Gerichte in München für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem betreffenden Vertragsverhältnis ausschließlich zuständig. In allen anderen Fällen können wir oder der Kunde Klage vor jedem aufgrund gesetzlicher Vorschriften zuständigen Gericht erheben.

14. Schlussbestimmung

Falls eine Regelung in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam, nichtig oder aus irgendeinem Grund undurchsetzbar ist, gilt diese Regelung als abtrennbar und beeinflusst die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der verbleibenden Regelungen nicht.



ARTiS M. Hartmann GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen Web-Shop Händler

Stand: 1.5.2020

1. Anbieter und ladungsfähige Anschrift Verkäuferin sämtlicher auf dieser Website erhältlicher Waren ist die ARTiS M. Hartmann GmbH, Martin-Kollar-Str. 12, 81829 München, , Telefon: 089/43190971, vertreten durch ihre Geschäftsführerin Marion Hartmann, eingetragen beim Amtsgericht München unter der HRB-Nr. 99 359.

2. Geltung

2.1 Die nachstehenden Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, die wir mit Unternehmern, die nicht Endabnehmer sind, über unseren Online-Shop abschließen. Unternehmer ist dabei eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handelt (14 BGB).

2.2 Es gilt die zum Zeitpunkt der Bestellung bereitgehaltene Fassung.

2.3 Der Gültigkeit anderer AGB wird widersprochen. Dies gilt auch, wenn der Kunde unter Hinweis auf seine eigenen Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen bestellt.

3. Vertragsschluss

3.1 Die in unserem Online-Shop präsentierten Angebote sind freibleibend und gelten, solange der Vorrat reicht. Erst mit dem Klick auf den Bestell-Button oder dem Versand des Bestellformulars macht der Kunde seinerseits ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über die Ware. Der Kunde ist an die Bestellung 1 Woche gebunden. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn die Annahme der Bestellung innerhalb dieser Frist per Email bestätigt oder die Lieferung ausgeführt wird.

3.2 Vertragssprachen sind ausschließlich deutsch und englisch.

4. Lieferung, Gefahrübergang

4.1 Die Lieferung erfolgt bei Zahlung per Kreditkarte in der Regel innerhalb von 3 Werktagen, bei Zahlung mit paypal oder sofortüberweisung.de in der Regel innerhalb von 2 Werktagen. Die Lieferung bei Bestellung auf Rechnung erfolgt innerhalb von 2 Werktagen nach Auftragsbestätigung. Wir weisen darauf hin, dass sämtliche Angaben zu Verfügbarkeit, Versand oder Zustellung unserer Ware lediglich voraussichtliche Angaben und ungefähre Richtwerte sind. Sie stellen keine verbindlichen bzw. garantierten Versand- oder Liefertermine dar, außer wenn dies bei den Versandoptionen des jeweiligen Produktes ausdrücklich als verbindlicher Termin bezeichnet ist. Für die Einhaltung eines verbindlichen Versandtermins ist der Tag der Übergabe der Ware durch uns an das Versandunternehmen maßgeblich. Für vom Versandunternehmen verursachte Verzögerungen sind wir nicht verantwortlich.

4.2 Die Gefahr geht mit der Auslieferung der Ware an das Transportunternehmen auf den Kunden über.

4.3 Hat der Kunde in einer Bestellung mehrere getrennt nutzbare Produkte gekauft, können wir diese auch in mehreren getrennten Lieferungen versenden, wobei wir die dadurch verursachten zusätzlichen Versandkosten tragen.

5. Preise und Versandkosten

Die angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich der gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Versandkosten sind dem Warenkorb bzw der Versandkosten-Übersicht zu entnehmen und vom Kunden zu tragen. Der Kunde stimmt zu, dass er die Rechnung elektronisch erhält.

6. Zahlungsbedingungen Bestellungen werden per Kreditkarte (Eurocard/Mastercard, Visa), paypal und sofortüberweisung.de ausgeführt. Bei Bestellung auf Rechnung ist diese Innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Ware zu bezahlen.

7. Transportschäden

Offensichtliche Transportschäden sind uns vom Kunden unverzüglich mitzuteilen und gegenüber dem Transportunternehmen zu reklamieren.

8. Rücksendungen

Die Möglichkeit zur Rücksendung kann nur aus gutem Grund nach vorhergehender Anfrage gewährt werden. Soweit wir uns aus Kulanz mit der Rücksendung einverstanden erklären, ist die Ware originalverpackt innerhalb von 5 Tagen für uns kostenfrei und mit dem im Webshop erhältlichen Rücksendeschein an uns zurück zu schicken.

9. Gewährleistung

9.1 Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Lieferung. Diese Frist gilt nicht für Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder aus vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzungen von uns oder unseren Erfüllungsgehilfen, welche jeweils nach den gesetzlichen Vorschriften verjähren.

9.2 Die gelieferte Ware ist unverzüglich nach Ablieferung an den Kunden oder an den von ihm bestimmten Dritten sorgfältig zu untersuchen. Sie gilt hinsichtlich offensichtlicher Mängel oder anderer Mängel, die bei einer unverzüglichen, sorgfältigen Untersuchung erkennbar gewesen wären, als vom Kunden genehmigt, wenn uns nicht binnen 5 Werktagen nach Ablieferung eine schriftliche Mängelrüge zugeht. Hinsichtlich anderer Mengen gilt die Ware als vom Kunden genehmigt, wenn die Mängelrüge uns nicht binnen 5 Werktagen nach dem Zeitpunkt zugeht, in dem sich der Mangel zeigte; war der Mangel bei normaler Verwendung bereits zu einem früheren Zeitpunkt offensichtlich, ist jedoch dieser frühere Zeitpunkt für den Beginn der Rügefrist maßgeblich. Auf unser Verlangen ist die beanstandete Ware frachtfrei an uns zurückzusenden. Bei berechtigter Mangelrüge vergüten wir die Kosten des günstigsten Versandweges; dies gilt nicht, soweit die Kosten sich erhöhen, weil die Ware sich an einem anderen Ort als dem Ort des bestimmungsgemäßen Gebrauchs befindet.

9.3 Handelsübliche oder geringfügige, technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität, Farbe, Größe, des Gewichtes, der Ausstattung oder des Designs können nicht beanstandet werden. Auch bestehen Mangelansprüche nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit oder bei nur unerheblicher Beeinträchtigung der Brauchbarkeit.

9.4 Soweit ein von uns zu vertretender Mangel der Ware vorliegt, sind wir nach unserer Wahl zunächst nur zur Nacherfüllung oder Ersatzlieferung verpflichtet und berechtigt. Im Falle des Fehlschlagens, d.h. der Unmöglichkeit, Unzumutbarkeit, Verweigerung oder unangemessenen Verzögerung der Nachbesserung oder Ersatzlieferung, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis angemessen mindern.

9.5 Die Gewährleistung entfällt, wenn der Kunde ohne unsere Zustimmung die gelieferte Ware ändert oder durch Dritte ändern lässt und die Mangelbeseitigung hierdurch unmöglich oder unzumutbar erschwert wird. In jedem Fall hat der Kunde die durch die Änderung entstehenden Mehrkosten der Mangelbeseitigung zu tragen.

9.6 Die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen trägt der Kunde, soweit sie sich dadurch erhöhen, dass die Lieferung an einen anderen Ort als die Niederlassung des Kunden verbracht wird. Die Anwendung des § 478 BGB (Rückgriffsanspruch des Unternehmers) bleibt unberührt. Unbeschadet weitergehender Ansprüche unsererseits hat uns der Kunde im Falle einer unberechtigten Mängelrüge die Aufwendungen zur Prüfung und – soweit verlangt – zur Beseitigung des Mangels zu ersetzen.

10. Haftung und Schadensersatz wegen Verschulden

10.1 Unsere Haftung auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere aus Unmöglichkeit, Verzug, mangelhafter oder falscher Lieferung, Vertragsverletzung, Verletzung von Pflichten bei Vertragsverhandlungen und unerlaubter Handlung ist, soweit es dabei jeweils auf ein Verschulden ankommt, nach Maßgabe dieser Ziffer 9 eingeschränkt:

10.2 Wir haften nicht im Falle einfacher Fahrlässigkeit unserer Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen, soweit es sich nicht um eine Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt. Vertragswesentlich sind die Verpflichtung zur rechtzeitigen, mängelfreien Lieferung der Ware, deren Freiheit von Rechtsmängeln sowie solchen Sachmängeln, die ihre Funktionsfähigkeit oder Gebrauchstauglichkeit mehr als nur unerheblich beeinträchtigen, sowie Beratung-, Schutz- und Obhutspflichten, die dem Kunden die vertragsgemäße Verwendung der Ware ermöglichen sollen oder den Schutz von Leib oder Leben von Personal des Kunden oder Dritten oder den Schutz des Eigentums des Auftraggebers vor erheblichen Schäden bezwecken.

10.3 Soweit wir gemäß vorstehender Ziffer 9.2 dem Grunde nach auf Schadensersatz haften, ist diese Haftung auf Schäden begrenzt, die wir bei Vertragsschluss als mögliche Folge einer Vertragsverletzung vorausgesehen haben oder bei Anwendung verkehrsüblicher Sorgfalt hätten voraussehen müssen. Mittelbare Schäden und Folgeschäden, die Folgen von Mängeln der gelieferten Ware sind, sind außerdem nur ersatzfähig, soweit solche Schäden bei bestimmungsgemäßer Verwendung der Ware typischer Weise zu erwarten sind.

10.4 Im Falle einer Haftung für einfache Fahrlässigkeit ist unsere Ersatzpflicht für Sachschäden und daraus resultierende weitere Vermögensschaden auf einen Betrag von Euro 15.000 je Schadenfall beschränkt, auch wenn es sich um eine Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt.

10.5 Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und –beschränkungen gelten in gleichem Umfang zugunsten unserer Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen.

10.6 Die Einschränkungen dieser Ziffer 9 gelten nicht für unsere Haftung wegen vorsätzlichen Verhaltens, für garantierte Beschafffenheitsmerkmale, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz.

11. Eigentumsvorbehalt

11.1 Wir behalten uns das uneingeschränkte Eigentum an der gelieferten Ware bis zur Erfüllung aller bereits zum Zeitpunkt dieses Vertragsabschlusses entstandenen Forderungen, einschließlich aller Forderungen aus Anschlussaufträgen und Nachbestellungen vor. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden insbesondere bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, die Ware zurückzunehmen. In der Zurücknahme der Ware durch uns liegt kein Rücktritt vom Vertrag, es sei denn, wir hätten dies ausdrücklich erklärt. Wir sind nach Rücknahme der Ware zu deren Verwertung befugt, der Verwertungserlös ist auf Verbindlichkeiten des Kunden – abzüglich angemessener Verwertungskosten – anzurechnen. Eine Rücksendung der Ware erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden.

11.2 Die Ware darf vor vollständiger Bezahlung des Kaufpreises weder weiterveräußert, vermietet, verschenkt, verpfändet noch zur Sicherheit übereignet werden. Von einer Pfändung, von einem Diebstahl oder jeder anderen Beeinträchtigung unserer Rechte hat uns der Kunde unverzüglich zu benachrichtigen; der Kunde hat auf Verlangen sämtliche erforderlichen Schritte hiergegen zu unternehmen. Bei Zugriffen Dritter -insbesondere durch Gerichtsvollzieher- auf die Vorbehaltsware wird der Kunde auf unser Eigentum hinweisen und uns unverzüglich benachrichtigen, damit wir unsere Eigentumsrechte durchsetzen können. Der Kunde ist verpflichtet, die Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Zustand zu halten und sie mit kaufmännischer Sorgfalt zu verwahren. Für sämtliche schuldhaften Beeinträchtigungen unseres Vorbehaltseigentums hat der Kunde aufzukommen.

12. Datenschutz

Personenbezogene Daten werden von der Verkäuferin ausschließlich im gesetzlich zulässigen Rahmen erhoben, verarbeitet und genutzt. Es gilt die auf unserer Website verfügbare Datenschutzerklärung.

13. Gerichtsstand, Erfüllungsort, anwendbares Recht

13.1 Ist der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat er in der Bundesrepublik Deutschland keinen allgemeinen Gerichtsstand, so ist Gerichtsstand für alle etwaigen Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung zwischen uns und dem Besteller unser Geschäftssitz München. Zwingende gesetzliche Bestimmungen über ausschließliche Gerichtsstände bleiben von dieser Regelung unberührt.

13.2 Erfüllungsort ist unser Geschäftssitz in München. 

13.3 Die Beziehungen zwischen dem Kunden und uns unterliegen vorbehaltlich zwingender internationalprivatrechtlicher Vorschriften ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11.4.1980 (CISG) gilt nicht.

14. Schlussbestimmung

Falls eine Regelung in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam, nichtig oder aus irgendeinem Grund undurchsetzbar ist, gilt diese Regelung als abtrennbar und beeinflusst die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der verbleibenden Regelungen nicht.